Hamad Abdel-Samad
bei Markus Lanz, 24.9.2020


_________________
*

Hamad Abdel-Samad
14. Juni 2019


Vortrag im
Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam
(Prof. Dr. Susanne Schröter)



Über Fehler der "Parteien der Mitte"
als eine Bedingung für den Erfolg von AfD & Co.

Ausschnitt, ca. 2 Min.


_________________
*

(Falls keine Tonspur sichtbar, z.B. auf dem Smartphone,
bitte jeweils oberhalb der Linie antippen!
)


Abschrift:

"Wir haben eine Situation in Deutschland,
die sehr kompliziert ist. Man hat Angst,
dass das rechte Lager immer mehr wächst.
Man hat Angst, dass auch innerhalb
der Bevölkerung Anfeindungen gegenüber
Muslimen wachsen. Diese Ängste sind
berechtigt, und jeder anständige Demokrat
muss etwas tun, um dem entgegenzuwirken.

Aber tun wir auch das Richtige? Schützen
wir Muslime vor Anfeindungen und
Misstrauen und Skepsis in der Gesellschaft,
indem wir die Religionskritik unterbinden?
Nein, im Gegenteil! Wenn die Religionskritik
aus der Uni verschwindet, wenn die Schule
nicht mehr imstande ist, eine Diskussion über
den Nahen Osten zu führen, wenn die
Bundeszentrale für politische Bildung lieber
Erdogan-Anhänger und Muslimbrüder einlädt als
kritische Stimmen aus dem muslimischen Lager,
dann darf man sich nicht wundern, dass
die AfD das Thema für sich entdeckt! So
einfach ist das! (langer Applaus) Wenn die
Bevölkerung den Eindruck bekommt, dass
die Parteien der Mitte in erster Linie Politik
für die Migranten machen oder für die Muslime
und dafür die Islamverbände als Priorität
(benutzen) und danach kommt die deutsche
Bevölkerung und der Rest der Gesellschaft, dann
darf man sich nicht wundern, dass das rechte Lager
dadurch wächst oder profitiert. Da müssen
dann die Grünen wirklich aufpassen, wenn sie
mal an die Macht kommen – sie sind sehr nahe
dran –, dass sie nicht genau die gleichen Fehler
von der SPD dann machen, wenn sie an
die Regierung kommen. Dann haben wir
statt 13 % AfD dann 35 %!"





www.life-info.de

life-info – Islam Spezial